Bitcoinpedia

Erfahren Sie, was Bitcoin ist

Der beste Leitfaden zum Lernen über bitcoin

Was ist Bitcoin?

Die erste Kryptowährung

Bitcoin ist eine digitale Währung oder Kryptowährung, die in den letzten Jahren viel Platz auf dem Finanzmarkt eingenommen hat. Bitcoin ist Geld, genau wie der Euro, der Dollar oder der Yen. Der Unterschied besteht darin, dass Bitcoin vollständig digital ist, was für Online-Transaktionen perfekt ist, da es sicher, billig, schnell und anonym ist.

Bitcoin ist eine digitale Währung, die das Senden und Empfangen von Geld ohne staatliche oder territoriale Beschränkungen ermöglicht. Was Bitcoin vom Geldsystem unterscheidet, ist, dass es dezentralisiert ist. Das bedeutet, dass es bei seinen Transaktionen keine Kontrolle durch eine Behörde gibt (weder Zentralbanken noch Regierungen). Dies garantiert seine Transparenz und Unabhängigkeit.

Es war die erste virtuelle Währung, die 2009 von Satoshi Nakamoto entwickelt wurde. Bitcoin zeichnet sich durch seine hohe Bewertungskraft aus. Bitcoin ist eine virtuelle Währung und existiert daher nur im virtuellen Universum. Er wird von keiner Regierung oder Zentralbank herausgegeben und reguliert, da Dezentralität eines seiner Hauptmerkmale ist.

Darüber hinaus werden alle Transaktionen in der „Blockchain“ aufgezeichnet, einem großen System von verschlüsselten Online-Daten, das die Sicherheit von Finanztransaktionen erhöht. Es gibt zwei Möglichkeiten, Bitcoins zu erhalten: durch den Kauf in Tauschbörsen (Plattformen, die auf den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen spezialisiert sind) oder durch das Mining von Bitcoins.

bitcoin

Bitcoin (BTC)

37.109,83

Wie funktioniert Bitcoin?

Wie Bitcoins getauscht werden

Für die meisten Menschen ist Bitcoin nichts anderes als eine Software, die es dem Nutzer ermöglicht, Bitcoins mit anderen Menschen auf der Welt zu tauschen. Die Funktionsweise eines Bitcoins besteht jedoch aus 2 Hauptelementen. Zunächst werden sie durch Mining erzeugt und dann zwischen Bitcoin-Wallets ausgetauscht.

que es y para que sirve un bitcoin

Schaffung von Bitcoin

Die Bitcoins werden durch Mining erzeugt, mit Computern, die Gleichungen lösen, dank der Blockchain-Technologie. Jeder erzeugte Bitcoin hat einen einzigartigen Code, der ihn identifiziert. Ein Bitcoin wird etwa alle 10 Minuten erzeugt und es gibt nur etwa 21 Millionen Bitcoins.

Bitcoin-Transaktionen

Bitcoin Transaktionen bestehen aus der Aufzeichnung von ein- und ausgehenden Münzen innerhalb der Bitcoin-Brieftasche. Bitcoin-Transaktionsaufzeichnungen werden in Blöcken gespeichert. Alle 10 Minuten erscheint ein neuer Block, der die neuen Transaktionen, die im Netzwerk stattfinden, speichern soll. Dieser neue Block ist mit dem vorherigen verbunden und bildet eine Kette von Blöcken, die sich gegenseitig bedingen. Die Informationen werden also in einen Block eingefügt, der mit dem vorherigen Block anderer bereits aufgezeichneter Transaktionen verbunden ist. Dies ist ein sehr wichtiger Moment, der die gesamte Sicherheit des Prozesses garantiert.

Vorteile der Verwendung von Bitcoins

Bitcoin ist nicht im Besitz von irgendjemandem

Satoshi Nakamoto schuf Bitcoin, aber er wollte es nicht registrieren oder Eigentümer der Technologie werden, und derzeit ist nicht einmal seine wahre Identität bekannt. Die Abwesenheit eines Eigentümers macht Bitcoin universell. In der Tat haben Politiker und Regulierungsbehörden in den großen Industrieländern niemanden, der das Wachstum von Bitcoin verfolgen oder eindämmen könnte. Das Fehlen eines Eigentümers für Bitcoin zwingt die Gemeinschaft dazu, einen Konsens zu finden, um die Bitcoin-Technologie zu entwickeln. Bitcoin ist daher eine Demokratie, in der alle Nutzer das gleiche Gewicht haben.

Sie benötigen keine Genehmigung zur Teilnahme

Bitcoin ist ein System, das für jeden offen ist. Jeder kann sich für die Teilnahme an der Bitcoin-Blockchain entscheiden. Es ist keine besondere Erlaubnis erforderlich. Dazu laden Sie einfach Bitcoin herunter, dessen Quellcode offen ist. Sobald Bitcoin auf Ihrem Computer installiert ist, können Sie ein Knoten im Netzwerk werden und an der Validierung von Bitcoin-Transaktionen teilnehmen. Sie werden zu einem Miner und können versuchen, einen Teil der Belohnung zu erhalten, die Miner erhalten, die einen Transaktionsblock validieren.

Bitcoin ist verschlüsselt

Bitcoin verwendet zwei Verschlüsselungsalgorithmen (SHA-256 und RIPEMD160), um Transaktionen zu schützen und zu anonymisieren. Bitcoin-Wallets sind ebenfalls verschlüsselt, ebenso wie ihre privaten Schlüssel ("Passwort", das den Zugang zu Bitcoins ermöglicht). Die einzige Möglichkeit, die Bitcoins in einer Geldbörse zu stehlen, wäre, diese Verschlüsselung zu knacken, indem man den privaten Schlüssel herausfindet. Dies ist jedoch bisher noch niemandem gelungen. Es wird geschätzt, dass ein Computer Milliarden von Jahren brauchen würde, um die Bitcoin-Verschlüsselung zu knacken. Aus diesem Grund können Bitcoin nicht direkt aus einem Wallet gestohlen werden.

Bitcoin ist dezentralisiert

Wenn Sie Bitcoins kaufen, gehören sie wirklich Ihnen. Sie können sie verwenden, wie Sie wollen, denn niemand kann Sie daran hindern, Transaktionen auf der Blockchain durchzuführen. Die Dezentralisierung von Bitcoin erlaubt es Ihnen, Ihre Bitcoins so zu nutzen, wie Sie wollen. Wenn eine Änderung am Netzwerk, dem Protokoll, vorgenommen wird, muss dies mit einem einfachen Mehrheitskonsens aller Teilnehmer des Netzwerks (Bitcoin-Miner, Teilnehmer des Ökosystems und Entwickler) geschehen. Wenn dieser Konsens nicht erreicht wird, wird jede Änderung abgelehnt und das Netzwerk folgt dem gemeinsam gewählten Weg. Daher kann keine Person oder Gruppe von Personen radikale Änderungen an Bitcoin vornehmen. Keine Regierung kann das Bitcoin-Netzwerk abschalten, weil es mehr als 10.000 Computer gibt, die über die ganze Welt verteilt sind. Deshalb ist es auch so schwierig, Bitcoin zu verbieten oder zu zensieren. Die Technologie ist jenseits der Reichweite jeglicher staatlicher Intervention.

Bitcoin ist sicherer als physisches Geld

Bitcoin ist seit über 10 Jahren in Betrieb und wurde noch nie gehackt. Das Bitcoin-Netzwerk ist extrem robust und das System ist auf mehr als 10.000 Computer weltweit verteilt, von denen jeder eine Kopie des gesamten Bitcoin-Transaktionsprotokolls im Netzwerk ausführt. Dazu gibt es ein großes dezentrales Netzwerk, über das alle Bitcoin-Transfers laufen: "Blockchain". Alle Transaktionen werden in dem Netzwerk gespeichert, ohne dass die Informationen der Beteiligten öffentlich gemacht werden. Außerdem können sie nicht gelöscht, geschweige denn verändert werden. Auf diese Weise ist gewährleistet, dass eine Person beispielsweise einen bestimmten Bitcoin nur einmal ausgeben kann. Das Sicherheitsniveau von Bitcoin ist viel höher als das der traditionellen Banken. In traditionellen Bankensystemen gibt es nur einige wenige zentrale Server und alle Transaktionen sind vor der Öffentlichkeit verborgen, während es in Bitcoin Millionen von Computern gibt, die die Transaktionen überwachen.

Bitcoin ist transparent

Bitcoin basiert auf der Blockchain und der Bitcoin-Quellcode ist offen, was alle Prozesse, die in Bitcoin stattfinden, für jedermann vollständig verifizierbar macht. Alle Bitcoin-Transaktionen sind in der Blockchain frei zugänglich. All dies ermöglicht es Bitcoin-Nutzern, volles Vertrauen in das System zu haben, das sie verwenden.

Wie verwendet man Bitcoins?

Leitfaden für den Einstieg in das Geschäft mit Bitcoins

Mit der Popularisierung von Kryptowährungen ist es nun möglich, mit Bitcoins Produkte in Online- und physischen Geschäften zu kaufen und Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen.

1. Erstellen Sie ein Konto im Austausch

Der Exchanger ist eine Art Wechselstube, in der man physisches Geld gegen Bitcoins tauschen kann. Um ihre Dienste zu nutzen, müssen Sie sich zunächst registrieren. Das Erstellen des Kontos ist so einfach wie das Erstellen eines E-Mail-Kontos.

Jetzt ein Konto einrichten

2. Die Einzahlung vornehmen

Sobald Sie Ihr Konto validiert haben, können Sie es nutzen. Dazu müssen Sie den Betrag einzahlen, den Sie in den Kauf von Bitcoins investieren wollen. Die Einzahlung erfolgt über gängige Zahlungsmittel, wie z.B. Kreditkarte oder Paypal, unter anderem.

3. Kreditbestätigung

Der eingezahlte Betrag muss zunächst bestätigt werden. Sobald er auf Ihrem Tauschkonto eingeht, kann er bereits für den Kauf von Bitcoins oder einer anderen Kryptowährung verwendet werden.

4. Inverte und Bitcoin

Mit dem Guthaben auf Ihrem Konto können Sie in Bitcoin oder eine andere Kryptowährung investieren. Das Verfahren ist so einfach wie die Auswahl der Kryptowährung und des gewünschten Betrags.

Wie werden Bitcoin-Transaktionen durchgeführt?

Bitcoin-Transaktionen

Wenn Sie Bitcoin kaufen oder in einem Geschäft mit Bitcoins einkaufen, durchläuft die Übertragung von Bitcoins einige Schritte, um sicherzustellen, dass die Übertragung von Bitcoins von einem Konto auf ein anderes völlig sicher und öffentlich erfolgt, wobei die Anonymität des Senders und des Empfängers von Bitcoins gewahrt bleibt.

1. Anmeldung

Jeder erzeugte Bitcoin hat einen einzigartigen Code. Es handelt sich um eine verschlüsselte Datei, die nur von einem Empfänger entschlüsselt werden kann, der den Schlüssel zur Entschlüsselung der Informationen besitzt. Dieser Vorgang wird als Verschlüsselung mit privatem Schlüssel bezeichnet.

2. Anonymity

Each private key can generate different addresses (addresses) from an encrypted process. It is these encrypted addresses that will be recorded as the source and destination of the value. This ensures that no one other than the sender and receiver knows the identity of the person carrying out the transaction.

3. Verbeamtung

Damit eine Transaktion legitim ist, muss sie offiziell bestätigt werden, was geschieht, wenn sie in die Blockchain integriert wird. Datenblöcke werden im Durchschnitt alle 10 Minuten strukturiert. Transaktionen, die noch nicht enthalten sind, bleiben in der Schwebe, bis ein neuer Block gebildet wird. Transaktionen werden offiziell, wenn sie in die Blockchain aufgenommen werden.

4. Unveränderlichkeit

Und welche Garantie haben Sie, dass die Transaktion später nicht geändert wird? Dieser Schutz kann nur gewährleistet werden, wenn die Transaktionen unveränderlich sind. Und genau das geschieht am Ende der Verarbeitung einer Blockchain. Sobald ein Block strukturiert ist, erhält er eine Art Protokoll, einen so genannten Hash, der verhindert, dass die Übertragungsdaten verändert oder verfälscht werden.

Bitcoin (BTC)
1.25%
37.109,83
463,87
⇣ 36.523,82
18 Jan
⇡ 37.589,86

Was sind die Vorteile einer Investition in Bitcoin?

Bitcoin-Investitionen

Sichere Bitcoin-Investitionen

Bitcoin gilt als eine der sichersten digitalen Währungen, in die man investieren kann, und zwar aus mehreren Gründen. Er hat einen enormen Wert, da er die wertvollste Kryptowährung ist und weltweite Anerkennung und Akzeptanz genießt.

Encryption makes the currency secure and impenetrable. You are more likely to be struck by lightning twice than someone who has access to your bitcoin wallet.

The transfer service provides liquidity and continuous access to funds anywhere in the world.

Es ist mehr als wahrscheinlich, dass der Wert von Bitcoin nur aufgrund eines knappen und festen Angebots steigen wird.

Bitcoin gibt es seit 2009, und 17 Millionen dieser Münzen wurden durch den Einsatz von Computern zum Lösen algorithmischer Hashes geschürft. Die Miner, d. h. die Personen, die diese Computer zur Lösung dieser fortgeschrittenen mathematischen Gleichungen verwenden, werden für den Schutz des Netzwerks entschädigt, indem sie Transaktionen validieren und Sicherheitslücken im Netzwerk verhindern. Es wird geschätzt, dass das Bitcoin-Netzwerk 1 % des gesamten Energieverbrauchs der Weltbevölkerung verbraucht.

Durch die anhaltende Akzeptanz bei Händlern, Finanzinstituten und der breiten Öffentlichkeit konnte Bitcoin einen beträchtlichen Wert beibehalten, und es wird geschätzt, dass dieser Wert stetig steigen wird.

Die Technologie wird schnell verbessert. Die Entwickler arbeiten nicht nur an technologischen Verbesserungen, die die digitale Währung einfacher und benutzerfreundlicher machen, sondern das gesamte Ökosystem als Ganzes entwickelt Anwendungen und einen besseren Weg, um Bitcoin annehmbarer und verständlicher zu machen.

Die Tatsache, dass die digitale Währung sicherer ist als jede andere Währung der Welt, bietet Anlegern die Möglichkeit, sich eine Position in einem Vermögenswert zu sichern, der um ein Vielfaches an Wert gewinnen wird – etwas, das man nicht jeden Tag sieht.

Was beeinflusst den Preis von Bitcoin?

Faktoren, die den Preis von bitcoin verändern

Technologische Innovationen

Alles, was in der Welt des Bitcoin an technologischer Innovation auftaucht, wirkt sich positiv auf seinen Preis aus. Schließlich ist diese Ressource eine der Säulen der Welt der Kryptowährungen. Je mehr diese Welt also stärker wird und beweist, dass sie für Herausforderungen bereit ist, desto höher wird ihr Preis sein.

Der Einfluss der Medien

Auch die Medien sind in der Lage, den Bitcoin-Preis zu beeinflussen. Schließlich sind sie es, die alles, was in der Welt passiert, kommunizieren. Die Medien können dazu beitragen, die Popularität von Bitcoin zu steigern und mehr Investoren für Bitcoin-Plattformen und -Ressourcen zu gewinnen.

Staatliche Vorschriften

Die Idee von Bitcoin und Kryptowährungen selbst ist es, eine gewisse Unabhängigkeit von Regierungen zu schaffen. Die Vorschriften, die eine Regierung auf Bitcoin anwenden kann, können sich jedoch auf den Wert der Währung auswirken. Wenn die Maßnahmen günstig sind, wird der Preis steigen, andernfalls kann er fallen.

Gesetz von Angebot und Nachfrage

Wie bei Aktien wird auch der Preis von Bitcoin durch das Gesetz von Angebot und Nachfrage beeinflusst. Was die Angebotsseite betrifft, so ist die Ausgabe von Bitcoins beschränkt und auf einen Gesamtumlauf von bis zu 21 Millionen Einheiten der virtuellen Währung begrenzt. Im Gegensatz zu nationalen Währungen, die von der Regierung permanent ausgegeben werden können, was zu ihrer Entwertung führt, weiß im Fall von Bitcoin jeder bereits, wie hoch die maximale Anzahl auf dem Markt sein wird. Dennoch gilt das Gesetz von Angebot und Nachfrage. Wenn es viele Abnehmer für einen Vermögenswert mit einem begrenzten Angebot gibt, steigt sein Wert. Wenn es mehr Angebote als Käufer gibt, fällt der Preis.

Es ist erwähnenswert, dass das Fehlen von Vermittlern bei Transaktionen Kryptowährungen zu einer hervorragenden Möglichkeit gemacht hat, die Kosten für Kauf- und Verkaufstransaktionen zu senken, da weniger Gebühren und Provisionen anfallen, was hauptsächlich für die Zunahme von Transaktionen in konventionellen Währungen verantwortlich ist.

Bitcoin Häufig gestellte Fragen

Wir lösen Ihre Zweifel